Zahnprothesen

Jetzt Termin ver­ein­ba­ren

Hochwertige Zahnprothesen mit festem Sitz

Der Zahnersatz mit den vielen Möglichkeiten

Wenn auf einen Schlag vie­le feh­len­de Zähne oder gan­ze Zahnreihen ersetzt wer­den müs­sen, sind Zahnprothesen (Teilprothesen oder Vollprothesen) eine wirt­schaft­li­che und bewähr­te Wahl.

Die her­aus­nehm­ba­ren Prothesen bli­cken auf eine lan­ge Erfolgsgeschichte zurück und haben sich des­halb ihren Dauerplatz in der Liste der Zahnersatz-Möglichkeiten ver­dient. Natürlich gibt es kom­for­ta­ble­re und ästhe­ti­sche­re Formen des Zahnersatzes wie bei­spiels­wei­se fest­sit­zen­de Zahnbrücken oder Implantate. Für eini­ge Patienten kom­men die­se Lösungen aus den ver­schie­dens­ten Gründen aber nicht infra­ge. Falls Sie zu die­sen Patienten gehö­ren, brau­chen Sie auf schö­ne drit­te Zähne mit sehr guter Kaufunktion aber trotz­dem nicht ver­zich­ten.

Moderne Zahnprothesen haben nichts mit dem guten, alten „Gebiss“ gemein

Verbinden Sie mit Zahnprothesen Zähne im Wasserglas, Druckstellen und ein unna­tür­li­ches Aussehen? Oder erin­nern Sie sich dar­an, wie Ihre Großmutter ihre „Dritten“ stän­dig mit der Zunge an Ort und Stelle rück­te? Solche Gedanken kön­nen Sie wirk­lich bei­sei­te­schie­ben.

Professionell und mit viel Liebe zum Detail gefer­tigt und ange­passt, ist die gute alte Zahnprothese für vie­le Patienten heu­te immer noch eine zufrie­den­stel­len­de Option. Da sich der Sitz einer Prothese auf­grund des nahe­zu unver­meid­ba­ren Kieferknochenschwunds mit der Zeit ver­schlech­tern kann, ist der regel­mä­ßi­ge zahn­ärzt­li­che Kontrollbesuch aller­dings uner­läss­lich. Locker sit­zen­de drit­te Zähne kann der Zahnarzt unter­füt­tern, so dass sie wie­der per­fekt sit­zen.

Wünschen Sie sich her­aus­nehm­ba­ren Zahnersatz mit dem fes­ten Sitz von Zahnimplantaten? Dann ist tele­sko­pie­ren­de Brücke eine gute Wahl.

Vorteile von Zahnprothesen

  • mehr Selbstvertrauen durch voll­stän­di­ge Zahnreihen

  • Normalisierung des Zusammenbisses und Wiederherstellung der voll­stän­di­gen Kaufunktion

  • leicht zu rei­ni­gen, da her­aus­nehm­bar

  • über Standardlösungen hin­aus­ge­hen­de Versorgungen mit noch bes­se­rem Sitz (Teleskopprothesen, Stegprothesen, Druckknopfsysteme wie zum Beispiel Locator®).

  • fes­ter Krankenkassen-Zuschuss

Nachteile von Zahnprothesen

  • weni­ger kom­for­ta­bel als fes­te Zahnbrücken

  • Sitz von Standardprothesen kann sich auf­grund des Knochenabbaus mit der Zeit ver­schlech­tern

  • benö­tigt regel­mä­ßi­ge Anpassung, um Rötungen, Entzündungen und Schwellungen zu ver­mei­den und lang­fris­tig den tadel­lo­sen Sitz zu gewähr­leis­ten

Vielfältige Möglichkeiten für einen besseren Sitz der Prothese

Heute gibt es vie­le Möglichkeiten, den Sitz von Zahnprothesen lang­fris­tig zu ver­bes­sern wie zum Beispiel Zahnimplantate oder Druckknopfsysteme (Locator®). Patienten mit hohen Ansprüchen an Komfort und Ästhetik wer­den sich, sofern noch gesun­de Zähne erhal­ten sind, viel­leicht lie­ber für Kombinationsprothesen wie zum Beispiel die Geschiebeprothese oder – noch bes­ser –die tele­sko­pie­ren­de Brücke ent­schei­den. Diese Optionen sind eine Mischung aus fes­tem und her­aus­nehm­ba­rem Zahnersatz und las­sen kaum Wünsche offen.

Unseren Zahnärzte bespre­chen mit Ihnen sehr ger­ne, wel­che Arten von Zahnprothesen für Sie geeig­net sind. Uns liegt es am Herzen, dass Sie die Möglichkeiten ver­ste­hen, die zu einem posi­ti­ven Erleben von her­aus­nehm­ba­rem Zahnersatz bei­tra­gen kön­nen. Darüber hin­aus tun wir alles, dass auch der Patient mit einer ganz klas­si­schen Zahnprothese glück­lich wird.

FAQ Zahnbrücken:

Es gibt – grob ein­ge­teilt – zwei Arten von Zahnprothesen: Vollprothesen und Teilprothesen. Die Form der Prothese gewinnt der Zahnarzt durch eine Funktionsabformung des Kiefers. Hier ist eine gro­ße Sorgfalt gefragt, damit Ihre drit­ten Zähne spä­ter auch rich­tig sit­zen und funk­tio­nie­ren.

Vollprothesen

Bei eini­gen Patienten kommt es vor, dass Zahnerkrankungen wie Karies oder Zahnfleischerkrankungen aus dem Ruder lau­fen. Dies kann zu der not­wen­di­gen Entscheidung füh­ren, ver­blei­ben­de Zähne im Kiefer kom­plett zu ent­fer­nen.

Standard-Vollprothesen bestehen aus einer Prothesenbasis und den Ersatzzähnen. Totalprothesen für den Oberkiefer sind außer­dem mit einer Gaumenplatte aus­ge­stat­tet. Neben die­ser Standardformen gibt es höher­wer­ti­ge Prothesen, die mit Implantaten oder spe­zi­el­len Druckknopfsystemen im Kiefer fixiert wer­den.  

Teilprothesen

Ganz gleich, ob Sie einen oder meh­re­re Zähne ver­lo­ren zu haben. Zahnlücken min­dern die Kaufunktion und beein­träch­ti­gen Ihr schö­nes Lächeln. Wenn Sie nach einer Lösung suchen, um die Zahnlücke zu schlie­ßen und die Kaufunktion wie­der­her­zu­stel­len, sind Teilprothesen gegen­über fest sit­zen­den Zahnbrücken die wirt­schaft­li­che­re Option.

Teilprothesen wer­den an ihren gesun­den Nachbarzähnen befes­tigt. Hierfür gibt es ver­schie­de­ne Befestigungssysteme. Je aus­ge­klü­gel­ter das Befestigungssystem, des­to weni­ger Spiel haben Ihre drit­ten Zähne im Kiefer und des­to beque­mer trägt er sich.

Bei den her­aus­nehm­ba­ren Teilprothesen wer­den unter­schie­den:

  • die nicht fest­sit­zen­den, her­aus­nehm­ba­ren Teilprothesen (z. B. Drahtklammerprothese und Modellgussprothese)
  • die Kombinationen aus her­aus­nehm­ba­rem und fest­sit­zen­dem Zahnersatz (z. B. Geschiebeprothesen und Teleskopprothesen / tele­sko­pie­ren­de Brücke).

Beide Teilprothesen-Formen las­sen sich sowohl auf natür­li­chen Zähnen als auch auf Implantaten befes­ti­gen.

Einfachere Zahnprothesen bestehen kom­plett aus Kunststoff und stel­len die Standardversorgung der Krankenkassen dar. Sie kön­nen für mehr Stabilität mit Metall ver­stärkt wer­den. Material Teilprothesen  

Herausnehmbare Teilprothesen bestehen oft aus den glei­chen Materialien wie Vollprothesen. Bei Teilprothesen als Kombination aus fest­sit­zen­der Brücke und her­aus­nehm­ba­rem Zahnersatz wie zum Beispiel Geschiebe- oder Teleskopprothese kön­nen auch Gold, Titan und Zirkon zum Einsatz kom­men.

Die ein­fa­che Vollprothese wird lose auf den Kieferkamm gelegt und dort von den Saugkräften der Mundschleimhaut gehal­ten.  Im Oberkiefer wird die­ser Effekt durch die Gaumenplatte ver­stärkt. Die har­te Prothesenbasis kann jedoch ohne zusätz­li­che Maßnahmen vor allem im Unterkiefer zu Problemen füh­ren, weil sie dort eine gerin­ge­re Oberfläche hat, wes­halb sich vie­le Patienten für eine Befestigung auf Implantaten oder Druckknopf-Systemen (zum Beispiel Locator®) ent­schei­den.

Eine Standard-Teilprothese wird mit Klammern an den Nachbarzähnen befes­tigt. Wer sich eine ästhe­ti­sche­re, kom­for­ta­ble­re und weni­ger zahn­be­las­ten­de Lösung wünscht, ent­schei­det sich für Geschiebe oder Doppelkronen als Befestigungsmöglichkeit. Diese hoch­wer­ti­gen Versorgungen sind mit deut­li­chen Zuzahlungen ver­bun­den, die sich lang­fris­tig jedoch bezahlt machen.

Der Behandlungsablauf ist so indi­vi­du­ell wie Sie als Patient oder Patientin auch, erstreckt sich in der Regel aber über durch­schnitt­lich drei Behandlungstermine. Die Behandlung kann an den fol­gen­den Eckpunkten fest­ge­macht wer­den.

  • Diagnostik und aus­führ­li­ches Vorgespräch
  • even­tu­ell Entfernung nicht mehr erhal­tungs­wür­di­ger Zähne
  • Erstabformung Ihrer noch vor­han­de­nen Zähne mit einer wei­chen Abdruckmasse
  • gemein­sa­mes Aussuchen der Zahnfarbe
  • Funktionsdiagnostik zur Vermessung Ihres Kiefers und Ermittlung sei­ner Funktionen
  • Bei Teleskop- oder Modellgussprothese: Beschleifen der natür­li­chen Pfeilerzähne zur Aufnahme der Befestigungskronen und Versorgung der Stümpfe mit Kunststoffprovisorien
  • Fertigung eines Gipsabdrucks Ihres Kiefers in unse­rem Meister-Dentallabor auf Basis der Abformungen und der Daten aus der Funktionsdiagnostik
  • Einsetzen des Gipsabdruckes in den soge­nann­ten Artikulator zur rea­li­täts­na­hen Simulation der Kaubewegungen Ihrer Kiefergelenke (dies hilft uns, Ihren Zahnersatz spä­ter in der rich­ti­gen Dimension und mit per­fekt abge­stimm­ten Kauflächen zu model­lie­ren)
  • Herstellung einer Wachsprothese nach dem Gipsmodell
  • Einsetzen der Wachsprothese, um gemein­sam mit Ihnen ein Feintuning für Ihren zukünf­ti­gen Zahnersatz vor­neh­men zu kön­nen
  • Herstellung einer vor­läu­fi­gen Zahnprothese basie­rend auf der Wachsprothese
  • Einsetzen der vor­läu­fi­gen Zahnprothese (bei Teilprothesen: Klammerprothese)
  • Anprobe und Einpassen des end­gül­ti­gen Zahnersatzes
Zahnimplantate – teure Luxus-Lösung

Zahnimplantate kön­nen den Tragekomfort von Zahnprothesen deut­lich erhö­hen. Hier bie­ten sich spe­zi­el­le Befestigungssysteme auf Implantaten an, die in den Kieferknochen ein­ge­bracht wer­den und ein fes­te Verblockung des Zahnersatzes ermög­li­chen. Dabei kann die Verbindung zwi­schen Zahnimplantaten und Prothesen so gestal­tet sein, dass eine dau­er­haf­te Fixierung der Prothese oder deren zeit­wei­se Entfernung mög­lich ist. Neben einer grö­ße­ren Abzugskraft und einem natür­li­che­ren Aussehen haben implan­tat­ge­tra­ge­ne Prothesen auch eine län­ge­re Lebensdauer als her­kömm­li­che Prothesen.

Locator® – die kostengünstige Alternative zu Implantaten

Zu den moder­nen nicht-implan­tat­ge­stütz­ten und gegen­über Implantaten deut­lich güns­ti­ge­ren Retentionssystemen für Voll- und Teilprothesen zählt bei­spiels­wei­se Locator®. Bei Locator® han­delt es sich um eine Art „Druckknopf-System“ zwi­schen Kieferkamm und Prothese. Von Anfang an in die Prothese inte­griert, ermög­licht Locator® wie Implantate auch den Verzicht auf die unge­lieb­te „Gaumenplatte“.  

Kombinationsprothesen

Mit der Entscheidung für eine Geschiebeprothese oder eine tele­sko­pie­ren­de Brücke statt einer Standard-Teilprothese  lässt sich ein schlech­ter Sitz des Zahnersatzes von Anfang an ver­mei­den. Diese Optionen eig­nen sich vor allem, wenn das Gebiss grö­ße­re Lücken hat und noch gesun­de Zähne vor­han­den sind, die als Pfeilerzähne die­nen kön­nen. Informieren Sie sich über die­se tol­len Zahnersatz Optionen durch Anklicken der ent­spre­chen­den Links.

Unsere XXL-Öffnungszeiten

Mo. —  Do.8:30 — 20:30
Fr.8:30 — 18:30
Sa.10:30 — 15:30

Kontaktieren Sie Ihre Zahnärzte in Köln Innenstadt

Haben Sie Fragen zum einen speziellen Thema oder möchten einen Termin vereinbaren? Dann nutzen Sie einfach unser Kontaktformular oder rufen uns an

Unsere Öffnungszeiten

Mo. —  Do.8:30 — 20:30
Fr.8:30 — 18:30
Sa.10:30 — 15:30
Kontakt