Invisalign

Jetzt Termin ver­ein­ba­ren

Invisalign — die unsichtbare Zahnspange

Zahnfehlstellungen mit einer Zahnspange behe­ben, die man nicht sieht? Das ist dank Invisalign®, der unsicht­ba­ren Zahnspange, end­lich mög­lich. Die Behandlung erfolgt dabei mit meh­re­ren com­pu­ter­ge­fräs­ten Zahnschienen, die im Behandlungverlauf gegen­ein­an­der aus­ge­tauscht wer­den.

Der Begriff „Invisalign” kommt aus dem Englischen und bedeu­tet:

invi­si­ble = unsicht­bar und

align = aus­rich­ten, begra­di­gen.

Mit dreidimensionaler Diagnostik Zahnfehlstellung analysieren

Am Anfang unse­rer Untersuchungen steht der Einsatz unse­res drei­di­men­sio­na­len Diagnostikprogramms, das uns hilft fest­zu­stel­len, ob für Sie eine Invisalign®-Behandlung geeig­net ist. Entscheidend ist der Grad Ihrer Zahnfehlstellung. Kommen Sie für die Behandlung infra­ge, kön­nen wir Ihre Therapie vir­tu­ell direkt am Bildschirm sorg­fäl­tig pla­nen, sodass sie das Ergebnis schon vor dem Behandlungsbeginn sehen kön­nen.

Behebung von leichten Zahnfehlstellungen ohne sichtbare Zahnklammer

Zum Therapiebeginn stel­len unse­re Zahntechniker ein Set indi­vi­du­el­ler, unsicht­ba­rer Zahnschienen für Sie her. Jede die­ser Schienen müs­sen Sie nun für etwa zwei Wochen tra­gen, bis sie gegen eine neue Schiene aus­ge­tauscht wird. Schritt für Schritt wer­den so Ihrer Zähne mit “sanf­ter Kraft” in die gewünsch­te Position bewegt und Zahnfehlstellungen beho­ben.

Vorteile unsichtbare Zahnspange

  • Die Zahnschienen (Aligner) sind unsicht­bar.

  • ermög­licht auch jenen eine Zahnstellungskorrektur, die aus beruf­li­chen oder viel­leicht auch pri­va­ten Gründen kei­ne sicht­ba­ren Zahnspangen tra­gen kön­nen.

  • Die Behandlung kann in jedem Lebensabschnitt begon­nen wer­den.

  • Die Invalign®-Schienen kön­nen leicht aus dem Mund genom­men und so opti­mal gepflegt wer­den.

FAQ Invisalign / unsicht­ba­re Zahnspange:

Selbstverständlich! Sie neh­men Ihre „unsicht­ba­re Zahnspange“ ja grund­sätz­lich zum Essen her­aus. Daher dür­fen Sie – anders als bei fes­ten Zahnspangen mit Metalldrähten und Brackets – essen, was immer Sie mögen. Bevor Sie Ihre Invisalign®-Aligner wie­der ein­set­zen, soll­ten Sie Ihre Zähne jedoch gründ­lich rei­ni­gen. Eine gute Mundhygiene ist wäh­rend der Behandlung mit Invisalign® noch wich­ti­ger als sonst.

Ja und nein. Anders als Wasser füh­ren eini­ge Getränke wie bei­spiels­wei­se Kaffee, bestimm­te Teesorten und Rotwein sowie der Genuss von Nikotin mit der Zeit zu irrever­si­blen Verfärbungen an Ihren Invisalign®-Alignern. Die Funktion von Invisalign® wird dadurch zwar nicht ein­ge­schränkt, aber ver­färb­te Aligner sind unschön und vor allen Dingen sicht­bar – etwas, was Sie ja gera­de nicht wol­len. Daher emp­feh­len wir Ihnen, die Aligner vor dem Verzehr der genann­ten Getränke oder zum Rauchen her­aus­zu­neh­men.

Nein. Für den größt­mög­li­chen Erfolg Ihrer Behandlung mit der „unsicht­ba­ren Zahnspange“ soll­ten Sie Ihre Aligner 22 Stunden täg­lich tra­gen und nur zum Essen, bei der Zahnpflege und bei beson­de­ren Anlässen her­aus­neh­men.

Die Reinigung Ihrer Invisalign®-Aligner ist wirk­lich kin­der­leicht. Bürsten Sie sie vor­sich­tig mit einer wei­chen Zahnbürste und spü­len sie anschlie­ßend mit lau­war­mem Wasser ab. Darüber hin­aus emp­feh­len wir den regel­mä­ßi­gen Einsatz spe­zi­el­ler Reinigungstabletten. Nähere Informationen erhal­ten Sie bei Ihrer Einweisung in die Benutzung von Invisalign® durch unse­ren erfah­re­nen Kieferorthopäden in Köln.

In den aller­meis­ten Fällen wird nie­mand sehen und hören, dass Sie sich gera­de einer Zahnkorrektur mit Invisalign® unter­zie­hen. Geben Sie sich zu Beginn Ihrer Behandlung jedoch eini­ge Tage Zeit der Gewöhnung.

Nein. Sie wer­den Ihre Behandlung mit Invisalign® so gut wie gar nicht wahr­neh­men. Lediglich zu Beginn der ein­zel­nen Behandlungsphasen könn­ten Sie einen leich­ten Druck gegen Ihre Zähne spü­ren. Dieser Druck ist jedoch nicht schmerz­haft. Er erin­nert Sie ledig­lich dar­an, dass Ihre Zähne gera­de in die rich­ti­ge Position gescho­ben wer­den und Sie so Ihrem schöns­ten Lächeln wie­der ein gutes Stück näher kom­men.

Die Behandlung mit Invisalign® dau­ert in der Regel 6 bis 18 Monate und rich­tet sich nach der Komplexität Ihrer Zahnfehlstellung. Ihr Zahnarzt wird Ihnen aber bereits nach den ers­ten Untersuchungen sagen kön­nen, wie lan­ge Sie Ihre unsicht­ba­re Zahnspange vor­aus­sicht­lich tra­gen müs­sen, um ein opti­ma­les Ergebnis zu erhal­ten.

Die Aligner bestehen wie Kontaktlinsen aus einem hauch­dün­nen, trans­pa­ren­ten  ther­mo­plas­ti­schen Material. Alle ther­mo­plas­ti­schen Werkstoffe funk­tio­nie­ren nach dem glei­chen Prinzip: Sie las­sen sich auf 80 °C erhit­zen und anschlie­ßend belie­big for­men. Beim Erkalten wird das Material wie­der fest. Dies ermög­licht unse­rem Kieferorthopäden, Ihre unsicht­ba­re Zahnspange pass­ge­nau auf Ihre Zähne anzu­pas­sen und so für größt­mög­li­chen Tragekomfort zu sor­gen.

Bei den meis­ten Erwachsenen und Jugendlichen mit aus­ge­wach­se­nem Kiefer ist eine Korrektur der Zahnstellung mit Invisalign® mög­lich. Bereits nach Ihrem ers­ten Besuch unse­rer Zahnarztpraxis in der Kölner Klinik am Ring kön­nen wir Ihnen mit­tei­len, ob die Invisalign®-Methode für Sie infra­ge kommt. 

Vereinbaren Sie einen indi­vi­du­el­len Beratungstermin. Wir freu­en uns auf Sie!

Ja, grund­sätz­lich ist ein Umstieg mög­lich. Selbst eine kom­bi­nier­te Behandlung mit her­kömm­li­cher Zahnspange und Invisalign® ist denk­bar. Vereinbaren Sie einen Termin mit uns, damit wir Ihre Zähne unter­su­chen und Ihnen die ver­schie­de­nen Möglichkeiten auf­zei­gen kön­nen.

Mit Invisalign® las­sen sich groß­ar­ti­ge Erfolge bei den unter­schied­lichs­ten Zahnfehlstellungen erzie­len. Zahnlücken las­sen sich mit Invisalign eben­falls leicht schlie­ßen. Selbst die Behandlung eines Überbisses ist mit der Invisalign®-Methode unter bestimm­ten Voraussetzungen mög­lich.

Auch wenn Sie auf­grund einer sehr stark aus­ge­präg­ten Zahn- und Kieferfehlstellung eine kom­bi­nier­te kie­fer­or­tho­pä­di­sche-kie­fer­chiru­gi­sche Behandlung rech­nen müs­sen, stellt Invisalign® eine effi­zi­en­te Behandlungsmöglichkeit für Sie dar. In sol­chen Fällen erfolgt nach den not­wen­di­gen kie­fer­chir­ur­gi­schen Maßnahmen in der Regel eine Vorbehandlung mit her­kömm­li­chen, fest­sit­zen­den Bracket-Zahnspangen bis die ver­blie­be­ne Zahnfehlstellung mit­tels der Invisalign®-Methode kor­ri­giert wer­den kann.

Eine end­gül­ti­ge Aussage über die Möglichkeit einer Behandlung mit Invisalign® kön­nen wir jedoch erst nach einer aus­führ­li­chen kli­ni­schen Untersuchung tref­fen. Vereinbaren Sie einen Termin in Köln mit unse­rer erfah­re­nen Zahnärztin für Kieferorthopädie.

Brücken ver­bin­den min­des­tens zwei Zähne fest mit­ein­an­der. Deshalb bil­den sie zusam­men einen weit­aus grö­ße­ren Widerstand gegen die Zahnbewegung als ein ein­zel­ner natür­li­cher Zahn. Anlässlich Ihrer Erstuntersuchung wird unser Kieferorthopäde über­prü­fen, ob und inwie­weit Ihre Brücken bei der Behandlung mit Invisalign® berück­sich­tigt wer­den müs­sen. Kronen haben in der Regel kei­ner­lei Einfluss auf die Behandlung mit Invisalign®. Lassen Sie sich von unse­rem Behandler für Invisalign®-in Köln bera­ten.

Eine Reihe von Invisalign-Patienten tru­gen bereits in der Jugend eine Zahnspange. Mit den Jahren haben sich die Zähne jedoch wie­der leicht ver­scho­ben. Mit Invisalign® lässt sich die­se Zahnverschiebung in der Regel leicht wie­der kor­ri­gie­ren — und dies ganz dezent und nahe­zu unsicht­bar!

Ja! Mit Invisalign® kön­nen Sie sich rund­her­um sicher füh­len.

Invisalign® ist ISO zer­ti­fi­ziert! ISO ist eine inter­na­tio­na­le Normungsorganisation, die auch Qualitätszertifikate aus­stellt. „Align“ ist gemäß der ISO-Norm 13485:2003 zer­ti­fi­ziert. Dieses Zertifikat wird Unternehmen erteilt, die die Vorschriften für medi­zi­ni­sche Hilfsmittel und Geräte erfül­len.

Invisalign®-Aligner sind dar­über hin­aus bereits seit 1998 offi­zi­ell durch die US-ame­ri­ka­ni­sche FDA (Food and Drug Administration) zuge­las­sen. Die 510-K-Zulassung der FDA ist Voraussetzung für den Verkauf und die Vermarktung des Invisalign-Systems.

Letztlich ist das Invisalign®-System jedoch nur so gut wie der Behandler, der die­ses System anwen­det. Unser erfah­re­ner Kieferorthopäde hat die ent­spre­chen­den Fortbildungen dafür erwor­ben und bereits vie­le posi­ti­ve Erfahrungen mit dem System sam­meln kön­nen.

Die Kosten für Invisalign® ori­en­tie­ren sich an Art und Umfang Ihrer Zahnfehlstellung. Wenn Sie gesetz­lich ver­si­chert sind, ent­ste­hen Ihnen durch die Behandlung mit Invisalign® Mehrkosten. Als Privatpatient ent­ste­hen Ihnen ledig­lich Mehrkosten im Rahmen Ihres indi­vi­du­el­len Tarifs.

Unsere XXL-Öffnungszeiten

Mo. —  Do.8:30 — 20:30
Fr.8:30 — 18:30
Sa.10:30 — 15:30

  +49(0) 221 924 248 00

Vereinbaren Sie noch heute einen Termin

Wir beantworten Ihnen alle Fragen zu unserer Kölner Zahnarztpraxis und unserem Behandlungsspektrum.

[con­tact-for­m‑7 404 “Not Found”]