Karies ohne Bohren behandeln mit ICON®

Jetzt Termin ver­ein­ba­ren

ICON® — Die Wunderwaffe gegen kleine Zahnlöcher und weiße Flecken auf den Zähnen

Substanzschonende Behandlung einer begin­nen­den Karies und unschö­ner Flecken auf den Zähnen

ICON® in Köln beschreibt ein sehr inno­va­ti­ves, sub­stanz­scho­nen­des Verfahren, mit dem wir ganz ohne Betäubung und Bohren gleich zwei Fliegen mit einer Klappe schla­gen kön­nen: Mit ICON® stop­pen wir eine begin­nen­de Karies noch bevor sie gan­ze Löcher in den Zahn frisst und las­sen die mit ihr ein­her­ge­hen­den unschö­nen wei­ßen Flecken (White Spots) gleich mit ver­schwin­den.

Mit ICON® ist es auch mög­lich, weiß­li­che, gelb­li­che oder bräun­li­che Flecken auf den Frontzähnen zu ent­fer­nen, die bei­spiels­wei­se durch

  • eine zu hohe Fluorid-Dosierung oder
  • durch die Einnahme bestimm­ter Medikamente (Antibiotika) wäh­rend der kind­li­chen Zahnbildung

ent­stan­den sind. Bisher konn­ten wir die­se Flecken nur durch Mikroabrasion, Veneers oder groß­flä­chi­ge Füllungen besei­ti­gen. Mit ICON® steht uns nun eine ech­te Alternative zur Verfügung.

Das Prinzip ICON® am Beispiel einer beginnenden Karies

Um das „Prinzip ICON®” als mini­mal­in­va­si­ve Behandlungsmöglichkeit im Frühstadium der Karies zu ver­ste­hen, wer­fen wir einen Blick auf die Ursachen und ers­ten Anzeichen der Zahnerkrankung.

Im Zahnbelag (Plaque, Biofilm) sind neben Nahrungsresten und Speichel Kariesbakterien ent­hal­ten. Wird der Zahnbelag nicht regel­mä­ßig ent­fernt, wer­den durch die Stoffwechselaktivitäten der Bakterien Gärungsprozesse in Gang gesetzt. Diese Gärungsprozesse ent­ste­hen dadurch, dass die Bakterien die in den Speiseresten ent­hal­te­nen Zuckerverbindungen in Säuren umwan­deln. Die Säuren wie­der­um grei­fen den Zahnschmelz an.

Anders als vie­le den­ken, tritt Karies im Frühstadium noch nicht als „Loch” in Erscheinung. Der geschul­te Blick des Zahnarztes erkennt ers­te kariö­se Läsionen aber den­noch, und zwar unter ande­rem an den soge­nann­ten „White Spots”. Die wei­ßen, krei­di­gen Flecken sind eines der ers­ten Anzeichen dafür, dass sich durch die Säuren bereits Mineralien aus den Zähnen gelöst haben. Wird die­sen Prozessen hier nicht Einhalt gebo­ten, schrei­tet die Karieserkrankung immer wei­ter fort.

Die wei­ßen Flecken fal­len beson­ders auf den Vorderzähnen auf. Mitunter sind tat­säch­lich nur ein­zel­ne klei­ne Punkte sicht­bar. Manchmal ist aber auch die gesam­te Oberfläche der betrof­fe­nen Zähne krei­dig-matt­weiß.

An der rau­en Oberfläche der White Spots lagern sich mit der Zeit Farbpigmente aus Speisen und Getränken ab und ver­fär­ben sich bräun­lich. Aus White Spots wer­den so Brown Spots. Karies kann also in einem sehr frü­hen Stadium vor allem im Frontzahnbereich bereits zu einem deut­lich sicht­ba­ren ästhe­ti­schen Problem wer­den, dem wir mit ICON® bei­kom­men kön­nen.

ICON® dichtet kariöse (poröse) Zähne ab.

ICON®, das ist eine har­zi­ge Flüssigkeit, mit der wir Karies im Frühstadium stop­pen kön­nen, ohne dafür Ihrer gesun­den Zahnsubstanz mit dem Bohrer „auf den Schmelz” rücken zu müs­sen.

Früher haben wir uns bei Kariesläsionen im Anfangsstadium auf die Fluoridierung und Beobachtung der betrof­fe­nen Zähne beschränkt. Heute kön­nen wir die­se porö­sen Stellen mit ICON® ästhe­tisch anspruchs­voll „ver­sie­geln” und so die „wei­ßen Flecken” scho­nend ent­fer­nen. ICON® infil­triert die von der Karies ver­ur­sach­ten „Poren” im Zahnschmelz und dich­tet den Zahn nach dem Aushärten mit UV-Licht von innen her­aus wie­der ab. Die von den Kariesbakterien ver­ur­sach­ten Säuren kön­nen ihr zer­stö­re­ri­sches Werk im Zahn nun nicht mehr fort­set­zen – fast so, als hät­te man die Mikro-Tunnel, die sie in den Zahn „gefres­sen” haben, zuge­schüt­tet. Mit ICON® kön­nen wir ein Fortschreiten der Karies sehr effi­zi­ent stop­pen – und zwar min­des­tens für einen Zeitraum von 5 Jahren. Nach die­ser Zeit kann eine Folgebehandlung not­wen­dig wer­den. Je bes­ser die häus­li­che Zahnpflege und je zucker- und säu­re­är­mer die Ernährung, des­to nach­hal­ti­ger ist der Behandlungserfolg der ICON®-Methode.

Der wun­der­ba­re „Nebeneffekt“: nicht nur die Karies im Frühstadium wird gestoppt, son­dern auch die unschö­nen wei­ßen Flecken, die mit einer begin­nen­den Karies ein­her­ge­hen.

Wichtig: Wir kön­nen die ICON® – Kariesinfiltration nur anwen­den, wenn noch kei­ne ech­ten Karieslöcher ent­stan­den sind.

Wie läuft die Behandlung mit ICON® in Köln ab?

Für die ICON®-Kariesinfiltration in Köln benö­ti­gen wir nicht all­zu­viel Zeit. Zunächst ent­fer­nen wir mit einem spe­zi­el­len Salzsäure-Gel (I‑ICI-Gel) die obers­te Mineralschicht der betrof­fe­nen kariö­sen Stellen. Hierdurch wird die Oberfläche der zu behan­deln­den Zähne auf­nah­me­fä­hig. Anschließend tra­gen wir ICON® auf, im Seitenzahnbereich mit­hil­fe spe­zi­el­ler Folien. Bei ICON®handelt es sich um einen flüs­si­gen Kunststoff, der die Zähne an den porö­sen Stellen der kariö­sen Stellen infil­triert. Nach dem Auftrag här­ten wir den ICON®-Infiltranten mit einer UV-Lampe aus. Um einen Kontakt der Salzsäure mit dem Zahnfleisch zu ver­mei­den, wird die­ses mit einer spe­zi­el­len Schutzfolie abge­deckt und geschützt.

Beim Prozess der Aushärtung ver­bin­det sich das har­zi­ge ICON®-Material fest mit der kris­tall­ar­ti­gen Struktur des Zahnschmelzes und sta­bi­li­siert auf die­se Weise den Zahn lang­fris­tig. Das aus­ge­här­te­te ICON® ver­hin­dert, dass sich die Demineralisation der Zahnhartsubstanz durch die von den Kariesbakterien frei­ge­setz­ten Säuren wei­ter fort­setzt. ICON® hat zudem einen ähn­li­chen Lichtbrechungsindex wie natür­li­cher Zahnschmelz. Deshalb kön­nen wir dank ICON® die weiß­lich erschei­nen­den Bereiche der Karies optisch den gesun­den Zähnen wie­der anpas­sen. Die unschö­nen „wei­ßen Flecken” wer­den unsicht­bar.

Da die ICON®-Folie sehr dünn ist, passt sie per­fekt in die Zahnzwischenräume, wo sich beson­ders ger­ne Karies „ein­nis­tet”. Neuere Studien besag­ten übri­gens, dass nahe­zu 80% aller jun­gen Menschen unter 28 Jahren unter einer begin­nen­den Karies in den Zahnzwischenräumen lei­den. Hier zeigt sich, was ICON® für die Zahnprophylaxe und den lang­fris­ti­gen Erhalt der Zahnsubstanz tun kann.

ICON® zur Beseitigung von Flecken, die nicht von einer Karies herrühren

Nicht nur eine begin­nen­de Karies ver­ur­sacht Flecken auf den Zähnen. Auch eine Fluorose, d. h. eine zu hohe Fluorid-Dosierung, oder die Einnahme bestimm­ter Medikamente wäh­rend der Kind- und Jugendzeit kön­nen unäs­the­ti­sche blei­ben­de Flecken ver­ur­sa­chen. Diese fal­len im Frontzahnbereich beson­ders ins Gewicht. Insbesondere für jun­ge Menschen bedeu­ten die Flecken oft eine psy­chi­sche Belastung.

Häufig ent­ste­hen die Flecken auf­grund der Einnahme von Tetrazyklin, das als Breitbandantibiotikum gegen ver­schie­de­ne Erkrankungen ein­ge­setzt wird. Hierzu zäh­len bei­spiels­wei­se Atemwegserkrankungen oder Akne. Eine Eigenschaft von Tetrazyklin ist die Bildung von Calcium-Chelat. Calcium-Chelat kann sich tief in den Zahnschmelz ein­la­gern. Die Folge sind gelb­li­che, bräun­li­che oder graue Flecken auf den betrof­fe­nen Zähnen.

Wenn mög­lich soll­ten sehr jun­ge Menschen des­halb Alternativen zu Tetrazyklin ein­neh­men, denn das Risiko einer Zahnverfärbung ist in „jun­gen Jahren” beson­ders hoch. Auch bei der Beseitigung von Flecken, die nicht von einer Karies her­rüh­ren, leis­tet die ICON®-Filtration gan­ze Arbeit. Der Behandlungsablauf gleicht dem der ICON® — Karies-Infiltration.

Welche Vorteile hat die ICON®–Infiltration?

  • ICON® stoppt Karies, die für eine her­kömm­li­che Fluorid-Therapie bereits zu fort­ge­schrit­ten sind.
  • ICON® ermög­licht eine sofor­ti­ge Behandlung von kariö­sen Defekten, die für eine her­kömm­li­che Behandlung mit Bohrer und Füllung noch nicht weit genug fort­ge­schrit­ten sind. Der Ansatz „Das beob­ach­ten wir mal wei­ter“ ent­fällt, und die klas­si­sche Kariesbehandlung mit Bohren kann ent­fal­len.
  • ICON® ist ein mini­mal­in­va­si­ves Verfahren, kommt ohne Betäubung und Bohren aus und ist voll­kom­men schmerz­frei.
  • ICON® zieht kei­nen unnötigenVerlust an Zahnhartgewebe nach sich wie das Bohren.
  • ICON® ver­bes­sert die Ästhetik, weil es dafür sorgt, dass die wei­ßen, von den Karies-Läsionen oder die von einer Fluorose oder Medikamenten ver­ur­sach­ten Flecken ver­schwin­den und die Zähne wie­der glatt und gesund aus­se­hen.
  • ICON® benö­tigt nur einen Behandlungstag.
  • ICON® stellt eine sehr ästhe­ti­sche und sub­stanz­scho­nen­de Alternative gegen­über ande­ren Verfahren zur Entfernung von Flecken wie zum Beispiel Mikroabrasion, Veneers oder groß­flä­chi­ge Füllungen dar.

ICON® bie­tet also ein brei­tes Anwendungsspektrum.

Was kostet die Behandlung mit ICON®

Zur Zeit über­neh­men die gesetz­li­chen Krankenversicherungen die Kosten für die ICON®-Behandlung noch nicht. Die Übernahme durch die pri­va­ten Krankenkassen hängt von Ihrem indi­vi­du­el­len Vertrag ab.

Wir möch­ten Ihnen trotz­dem ger­ne ans Herz legen, in die ICON®-Kariesinfiltration zu inves­tie­ren. Karies kann mit die­ser her­vor­ra­gen­den Behandlungsmethode in einem sehr frü­hen Stadium sub­stanz­scho­nend gestoppt und wert­vol­le Zahnsubstanz erhal­ten wer­den. Ist die Karies erst ein­mal fort­ge­schrit­ten und hat ers­te Löcher im Zahnschmelz ver­ur­sacht, kann eine Behandlungsspirale in Gang gesetzt wer­den, die am Ende mehr kos­tet als eine Früh-Behandlung mit ICON®.

Fazit:

Die ICON®-Filtration ermög­licht es uns, nicht nur Karies, son­dern auch Schmelzdefekte ande­rer Ursachen sehr früh­zei­tig zu behan­deln. Ein Fortschreiten der Karies im Frühstadium kann dank die­ser scho­nen­den Behandlungsmethode gestoppt wer­den. Weiße Flecken im Zahnschmelz, die ers­ten sicht­ba­ren Anzeichen einer begin­nen­den Karies, ver­schwin­den wie­der. ICON® wird von unse­ren Patienten durch­weg posi­tiv beur­teilt, und wir selbst haben mit die­sem Verfahren nur bes­te Erfahrungen gemacht.

Die Wirksamkeit der inno­va­ti­ven Methode der ICON®-Kariesinfiltration wur­de in meh­re­ren kon­trol­lier­ten Langzeitstudien in Dänemark, Deutschland, Neuseeland und Kolumbien belegt.

Unsere XXL-Öffnungszeiten

Mo. —  Do.8:30 — 20:30
Fr.8:30 — 18:30
Sa.10:00 — 15:30

  +49(0) 221 924 248 00

Sie finden uns hier

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzep­tie­ren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfah­ren

Karte laden

Kontaktieren Sie uns

Haben Sie Fragen zum Thema “ICON” oder möchten die weißen Flecken auf Ihren Zähnen behandeln lassen? Dann neben Sie einfach Kontakt mit uns auf. Wir helfen Ihnen gern.

Jetzt Termin ver­ein­ba­ren