Alternative Parodontosebehandlung mit Doxy-Gel

Regeneration des Kieferknochens bei Parodontitis ohne Knochenaufbau

Liebe Patientinnen und Patienten,

wir haben gute Nachrichten für Sie. Endlich kön­nen wir, Ihre Zahnärzte in Köln, Ihnen mit DOXY-GEL eine Therapie anbie­ten, die eine Regeneration Ihres Kieferknochens bei Parodontitis ohne auf­wen­di­ge ope­ra­ti­ve Eingriffe mög­lich macht. Diese alter­na­ti­ve Parodontosebehandlung erfolgt mit DOXY-Gel.

Neben Karies ist die Parodontitis eine der häu­figs­ten Ursachen für Zahnverlust. Bei der Parodontitis han­delt es sich um eine ernst­haf­te Erkrankung, die durch Zahnfleischentzündungen und Knochenabbau gekenn­zeich­net sein und vie­le Folgeerkrankungen aus­lö­sen kann. Bisher bestand die Behandlung im Rahmen der klas­si­schen Parodontosebehandlung dar­in, die ent­zün­dungs­ver­ur­sa­chen­den bak­te­ri­el­len Zahnbeläge von Ihren Zahn- und Wurzeloberflächen sowie aus den Zahnfleischtaschen zu ent­fer­nen. Manchmal – in beson­ders hart­nä­cki­gen Fällen – kam auch ein Antibiotikum zum Einsatz.

Mit die­ser gründ­li­chen Behandlung und regel­mä­ßi­gen pro­fes­sio­nel­len Zahnreinigungen im Rahmen der Nachsorge beka­men wir Ihre Zahnfleischentzündungen gut in den Griff und konn­ten das Fortschreiten des Knochenabbaus ver­lang­sa­men.

Eines war jedoch lan­ge Zeit nicht mög­lich: bereits abge­bau­ten Kieferknochen ohne auf­wen­di­ge ope­ra­ti­ve kie­fer­chir­ur­gi­sche Eingriffe wie­der­zu­her­stel­len. Das ist nun anders!

Re-Aktivierung des Knochenaufbaus

Ein neue, sehr Erfolg ver­spre­chen­de Methode zur Regeneration des Kieferknochens beruht auf der Erkenntnis, dass der Knochenabbau die Folge einer Überreaktion des Immunsystems ist. Die Überreaktion bewirkt, dass die kno­chen­ab­bau­en­den Zellen (Osteoklasten) akti­ver sind als die kno­chen­auf­bau­en­den Zellen (Osteoblasten).

Unterschiedliche Ursachen erfor­dern jeweils unter­schied­li­che Behandlungsansätze, sodass wir heu­te auf eine moder­ne­re und hoch­wirk­sa­me zwei­stu­fi­ge Parodontitis-Therapie set­zen.

  1. Zuerst ent­fer­nen wir die bak­te­ri­el­len Zahnbeläge von Ihren Zahnoberflächen, Wurzeloberflächen und aus den Zahnfleischtaschen.
  2. Anschließend behan­deln wir Ihren Kieferknochen mit DOXY-Gel, wobei das Gel, ein Breitbandantibiotikum, direkt in die betrof­fe­nen Zahnfleischtaschen ein­ge­bracht wird. Dort wirkt es gleich zwei­fach:
  • Das Gel wirkt gegen die meis­ten Bakterien, die für Ihre Zahnfleischentzündung ver­ant­wort­lich sind, und unter­stützt so die Maßnahmen der klas­si­schen Parodontits-Behandlung.

  • Es beein­flusst den gestör­ten Knochenstoffwechsel posi­tiv, indem es die über­ak­ti­ven kno­chen­ab­bau­en­den Zellen (Osteoklasten) hemmt, sodass wie­der mehr Knochen auf- als abge­baut wird.

Die tol­len Effekte von DOXY-Gel: Es bil­det sich wie­der neu­er Kieferknochen, Ihre Zähne sit­zen wie­der fes­ter im Kiefer und blei­ben Ihnen so viel län­ger erhal­ten. Eine Investition in die eige­nen Zähne lohnt sich auf jeden Fall, denn beden­ken Sie: Kein noch so guter Zahnersatz kann die eige­nen Zähne zu 100% erset­zen.

Unsere XXL-Öffnungszeiten

Mo. —  Do.8:30 — 20:30
Fr.8:30 — 18:30
Sa.10:00 — 15:30

  +49(0) 221 924 248 00

Sie finden uns hier

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzep­tie­ren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfah­ren

Karte laden

Kontaktieren Sie uns

Haben Sie Fragen zum Thema “Parodontosebehandlung“oder leiden unter aktuem Zahnfleischbluten? Dann neben Sie einfach Kontakt mit uns auf. Wir helfen Ihnen.

Jetzt Termin ver­ein­ba­ren